FoundRe:, Chicago, USA

Im Mai 2011 zieht der junge Unternehmer Raun Meyn aus einer Doppelgarage in einen kleinen Wertstattladen in Chicago um und gründet dort sein Unternehmen „FoundRe:“.

Schon immer baut er Bilderrahmen und Möbelstücke aus Fundholz. Auch Lampen gehören zu seinem Portfolio. Erst für sich selbst, dann für Freunde und für erste Kunden. Es ist die Mission von „FoundRe:“ etwas Neues aus Fundsachen zu schaffen. Den Firmennamen kann man daher grob so übersetzen: „Gefunden“ und „Recycelt/Wiederverwendet/…“.

Raun Meyn fährt mit einem kleinen LKW zu Abbruchhäusern und anderen Plätzen, an denen er das Holz für seine Bilderrahmen-Produktion findet.

Raun Meyn mit Fundholz für Bilderrahmen

Darauf hat es Raun Meyn abgesehen: alte Türen. Sie eignen sich am besten für die Bilderrahmen. Wer Glück hat und es mag, findet auch mal einen Bilderrahmen mit den typischen Löchern von einem Türschloß oder den Scharnieren, die die Tür im Rahmen halten. Bis zu hundert Jahre sind die Türen alt, aus denen FoundRe: Bilderrahmen herstellt. Gut möglich, dass die Tür mal von Gangstern benutzt wurde oder das Haus von einem Jazzmusiker verschlossen hat. Wir haben die Rahmen daher auch (im Spaß) „Gangsterrahmen“ genannt.

Türen sind das Material für die Bilderrahmen

Das Fundholz aus den Abbruchhäusern wird sortiert und eingelagert. Das Holzlager ändert sich ständig. Hier kann man schon gut erste Leisten erkennen, aus denen später die Bilderrahmen gemacht werden.

Holz für Bilderrahmen

Kaum zu glauben, dass solche Holzstücke mit so unglaublicher Patina einfach vor sich hin verrotten, bis Raun Meyn die Stücke rausholt, aufbereitet und in sein Holzlager bringt.

Holzlager für Bilderrahmen

Ein Blick in den Laden von FoundRe: in Chicago. Man kann gut erkennen, wie vielseitig die Produktion ist. Nahezu alle Sachen sind aus Recycling: Bilderrahmen, die Regale und vieles mehr wird direkt in der kleinen Werkstatt produziert.FoundRe Bilderrahmen

Man erkennt gut, wie viel Motiviation in der Produktion bei FoundRe: steckt. Ich freue mich auf den Tag, an dem ich selbst einmal hinfliege und Raun in seiner Werkstatt besuchen kann.

Raun Meyn

Die „Gangsterrahmen“ aus Chicago sind echte Vintage Bilderrahmen aus recyceltem Holz und bis heute exklusiv über Luxad erhältlich. Bislang importiere ich die Standardfotogrößen: 3,5×5″ (9x13cm), 4×6″ (10x15cm) und 5×7″ (13x18cm) sowie 8×10″ (20x25cm) und 11×14″ (28×35,5cm).

Alle Bilderrahmen von FoundRe gibt es im Rahmenladen in Berlin Charlottenburg und im Onlineshop mit bundesweitem Versand.